lightIRC installieren [WebChat]

lightirc_logo

lightIRC ist ein kostenloser und mittlerweile recht beliebter IRC Client. Dieser unterstützt die meisten Befehle im IRC, nutzt eigene Designs und ist mehrsprachig. Außerdem kann der Flash Client mit jeder Art von IRCd umgehen. Viel besser und einfacher als mit Java!

Vorweg ist noch zu erwähnen, dass der Flash-Client auf einer eigenen Subdomain laufen soll und eine Policy notwendig ist, damit wir die Verbindung zum IRC herstellen können.

 

Zur Installation auf Debian (als root per SSH):

1. Zuerst sollte sichergestellt sein, dass die Framework 'ruby' installiert ist, alternativ wird es nachgeholt:

apt-get install ruby

 

Installation der Policy:

  1. cd /usr/local
  2. wget http://www.lightirc.com/release/flashpolicyd.zip
  3. unzip flashpolicyd.zip
  4. cd flashpolicyd/
  5. chmod a+x flashpolicyd.rb (Rechte 0755)

Siehe dazu: Flash Policy Setup Instructions

 

Bevor wir starten, ändern wir noch ein paar Kleinigkeiten in der 'flashpolicyd.rb':

  1. # defaults before parsing command line
  2. @verbose = false
  3. @xmldata = ""
  4. @timeout = 10
  5. @logfreq = 86400
  6. port = 8403
  7. xmlfile = "flashpolicy.xml"
  8. logfile = "flashpolicyd.log"

 

Den Port können wir nach Belieben ändern und die Log-Datei wird nur alle 24h geschrieben. Durch die Änderung kann die Policy gestartet werden und es entfallen die zusätzlichen Parameter:

./flashpolicyd.rb

 

Im gleichen Ordner tragen wir noch den richtigen Port in der 'flashpolicy.xml' ein:

to-ports="6667"

 

Die Policy ist soweit fertig!

 

Es folgt die Erstellung der Subdomain 'chat.domain.tld' [A-Record nicht vergessen!] und der aktuelle Flash Client wird heruntergeladen.

Siehe dazu: Free Flash Client

 

Der Inhalt des Archivs wird auf den WebSpace hochgeladen. Anschliessend wird die 'config.js' angepasst, folgend nur die wichtigsten Parameter:

  1. /* Change these parameters */
  2. params.host = "irc.icestarirc.org";
  3. params.port = 6667; <-- (der IRC-Port)
  4. params.policyPort = 8403; <-- (der Policy-Port den wir uns gemerkt haben)

 

Noch ein paar Änderungen und Möglichkeiten:

  1. /* Standard-Sprache und Aussehen */
  2. params.language = "de";
  3. params.styleURL = "css/lightblue.css";
  4.  
  5. /* client-spezifische Angaben */
  6. params.nick = "Flash_%";
  7. params.autojoin = "#Channel-1,#Channel-2";
  8. params.perform = "/mode %nick% +x";
  9. params.ident = "flash-chat";
  10. params.realname = "WebChat";
  11. params.quitMessage = "WebChat";
  12.  
  13. /* Nick-Auswahl / -identifizierung, Registrierung Nick/ Channel über den Clienten */
  14. params.autoReconnect = true;
  15. params.useUserListIcons = true;
  16. params.showServerWindow = true;
  17. params.showNickSelection = true;
  18. params.showIdentifySelection = true;
  19. params.showRegisterNicknameButton = true;
  20. params.showRegisterChannelButton = true;
  21. params.showNewQueriesInBackground = true;

Siehe dazu: Customization Parameters

 

Nach erfolgreicher Konfiguration ist die Arbeit getan und der WebChat erreichbar unter 'chat.domain.tld'. Man benötigt kein Java oder andere zusätzliche Pakete und hat einen funktionierenden IRC-Clienten in relativ kurzem Zeitaufwand zur Verfügung.

Das wars soweit zu dieser Installation. Vielen Dank auch an die Entwickler dieses Projekts!